Magic Tonight
vom 04.06.2015

Europas bester Sprinter

(jg) – Der Elitloppet 2015 hat gehalten was er versprach: Spannung vom Start bis ins Ziel auf höchstem sportlichen Niveau.

Der Chronist hat die meisten Elitloppet-Rennen der vergangenen 35 Jahre live oder am Bildschirm miterlebt, kann sich aber nicht erinnern, jemals acht Finalisten im Ziel so nahe beieinander gesehen zu haben wie in diesem Jahr.

Magic Tonight ist ein würdiger Elitloppet-Sieger. Es scheint aber nicht ganz so herüberzukommen. Vielerorts wird catchdriver Örjan Kihlström als Hauptverantwortlicher des Triumphs in den Vordergrund gestellt, der Magic Tonight sowohl im Vorlauf als auch im Endlauf ein optimales Rennen ermöglichte. Fakt ist, Magic Tonight verfügte über den schnellsten Antritt aller Elitloppet-Teilnehmer und vermochte diesen Vorteil bis ins Ziel zu nutzen. Die bisherige Rennlaufbahn des Hengstes wollen wir in Kürze darstellen.

In seinem Heimatland USA startete Magic Tonight im Alter von zwei Jahren sieben Mal. Das war 2011. Auf der Red Mile in Lexington gewann er eine von vier Abteilungen der Bluegrass Stakes in 1:11,6 (gegen American Gangster und Fusion Man) und eine Woche später eine von vier Abteilungen der International Stallion Stakes in 1:12,0 (gegen Melt In Your Mouth und Scary Good). In der Breeders Crown 14 Tage später belegte er im Vorlauf einen zweiten Platz und scheiterte im Finale als Mitfavorit an einem Fehler.

Seinen wertvollsten Sieg dreijährig erzielte Magic Tonight im Finale der Pennsylvania Sires Stakes um 200.000 Dollar. Im Zweig Memorial belegte er hinter Hambletoniansieger Market Share den zweiten Platz. Für das Hambletonianfinale konnte sich Magic Tonight nicht qualifizieren. Dies waren 2012 die Höhepunkte einer Saison, in der nicht alles nach Wunsch verlief für den Hengst, die aber trotzdem mehr als 300.000 Dollar an Renngewinne einbrachte.

Nach einem Sieg und guten Platzierungen zu Beginn des Jahres 2013 gelangte Magic Tonight in den Besitz der Firma AB Svensk Reklamfinans, die derzeit mit 78 im Training befindlichen Pferden bei Roger Walmann gelistet steht. Uns ist bekannt, dass Besitzer Lennart Agren auch mehrere Traber in den USA besitzt. Sein Traberimperium ist also immens.

In Schweden bestätigte Magic Tonight 2013 seine hohe Wertschätzung auf Anhieb. Im Norrlands Grand Prix für Vierjährige belegte er um einen Hals von Standout geschlagen den zweiten Platz. Dieser Standout stammt übrigens aus einer Vollschwester zu Magic Tonights Großmutter Ms Vic.

Anschließend dominierte Magic Tonight im Rahmen zum Abergs Memorial ein Vierjährigenrennen über die Meile Start-Ziel in 1:10,8. Erwähnenswert auch sein Sieg in den Fyraaringsstjärnen von Gävle 1:11,3 / 1640 m, als er an Standout Revanche nahm. Weitere Höhepunkte während der Vierjährigensaison waren die Erfolge in einem Lauf der Solvallaserien in 1:11,6 / 2140 m und der zweite Platz im Solvalla Grand Prix 2013 hinter Digital Ink, aber vor Indigious.

Dreimal trabte Magic Tonight 2014 Zeiten im 1:09-Bereich. Das erste Mal im April in Färjestad als Sieger im Prins Carl Philips Jubileumspokal, wo er in 1:09,5 Nothing But Class abfertigte. Im Mai in Aby siegte Magic Tonight in 1:09,3 gegen Obi Wan und im Juli sicherte er sich den Arjängs Stora Sprinterlopp in 1:09,9 gegen... Mosaique Face, seinen hartnäckigsten Konkurrenten aus dem Elitloppet. Im Copenhagen Cup steuerte ihn Johann Untersteiner auf einen zweiten Platz hinter Orali.

2015 scheint das Jahr des Magic Tonight zu sein. Nach zwei nichtssagenden Vorstellungen zu Saisonbeginn hat der Andover Hall-Sohn seine letzten vier Auftritte alle siegreich gestaltet. Hervorzuheben auch, dass der Hengst noch nie über eine Distanz weiter als 2140 Meter angetreten ist. Seine letzten vier Siege erzielte Magic Tonight sämtlich über die Fliegerdistanz.

Interessant ist die Mutterlinie des jüngsten Elitlopp-Siegers. Seine Mutter ist die 2002 geborene Self Possessed-Tochter Miss Possessed. Sie sicherte sich zweijährig eine Abteilung der Simpson Stakes und dreijährig ein New Jersey Sires Stakes-Event. Mit sieben Jahren, Magic Tonight, ihr zweites Fohlen, war gerade geboren und abgesetzt, wurde sie in Harrisburg zum Kauf angeboten und tragend nach Andover Hall für 60.000 Dollar nach Italien veräußert.

Das Verkaufsstatement im Auktionskatalog liest sich wie folgt:

„Eine herausragende junge Traberstute mit allen Möglichkeiten! Mehrfache Stakessiegerin zwei- und dreijährig, aus der Valley Victory-Stakessiegerin Ms Vic 2, 1:58.3, 3, 1:57 (294.979 $), tragend nach dem Weltchampion und führenden Traberdeckhengst Andover Hall 3, 1:51.3. 20.000 $ Deckgeld bezahlt. Aus einer Vollschwester zur Breeders Crown- und Hambletonian Oaks-Siegerin Lookout Victory 2, 1:57.2, 3, 1:54.3 (1.921.611 $). Ihr ältestes Fohlen ist diesen Herbst im Jährlingsalter. Sie besitzt ein Pedigree mit Zukunft und könnte ein sehr wertvolles Hengst- oder Stutfohlen austragen. Sie stellt eine wertvolle Ergänzung für jedes Zuchtprogramm dar. Unter begrenzten Möglichkeiten haben Self Possessed-Töchter bereits einen Breeders Crown-Sieger hervorgebracht, und diese Stute besitzt eindeutig Leistung und Pedigree, um auf viele Jahre eine herausragende Zuchtstute zu werden."

Im Grunde ist damit alles gesagt. Miss Possessed gebar im folgenden Jahr für ihren neuen Besitzer, die Azienda Agricola Dan, ein Hengstfohlen nach Andover Hall namens Rotary Ok. Dieser gewann zweijährig seine ersten drei Starts en suite und trabte 1:14,5. Dreijährig gewann Rotary Ok in Italien das Gruppe 1-Rennen Carlo Marangoni und war Vierter im Gran Premio Nazionale. Im Dezember ausgetragenen Derby belegte er einen zweiten Platz im Vorlauf.

2013 gab es eine Internetauktion des Gestüts Dan. Miss Possessed fand in dem Dänen Thomas Lind-Holm einen neuen Besitzer. In Schweden brachte die Stute 2013 mit Bungle Rain einen Vollbruder zu Magic Tinight und Rotary Ok. Bungle Rain war der Star der schwedischen Kriterieauktion 2014. Mit einem Top-Preis von 1.250.000 SeK stand der junge Hengst unter 455 angebotenen Jährlingen mit Längen heraus.

Wir möchten darauf hinweisen, dass Miss Possessed einen außergewöhnlichen 2x3 Blutanschluß zu Valley Victory besitzt. Ihr Vater Self Possessed, Hambletonian- und Kentucky Futurity-Sieger, ist ein Enkel des amerikanischen Zuchtgiganten, während Miss Possesseds Mutter Ms Vic eine Tochter Valley Victorys ist.

Miss Possessed repräsentiert die Familie der Hanover Shoe Farm Stammmutter Miss Bertha Dillon (1914 v. Dillon Axworthy), die als die erfolgreichste Zuchtstute der amerikanischen Traberzucht gilt. Sie brachte 14 Fohlen zur Welt, u.a. die Hambletoniansiegerin Hanover’s Bertha (1927 v. Peter Volo). Diese wiederum wurde Mutter der Hambletoniansiegerin Shirley Hanover (1934 v. Mr McElwyn). Miss Possessed führt in direkter Mutterlinie auf diese beiden Heroen des frühen amerikanischen Sulkysports zurück.

1 Miss Bertha Dillon (1914 v. Dillon Axworthy)
  2 Hanover's Bertha (1927 v. Peter Volo)
    3 Shirley Hanover (1934 v. Mr McElwyn)
      4 Reine Hanover (1945 v. Spencer Scott)
        5 Rosa Hanover (1958 v. Dean Hanover)
          6 Rosana Hanover (1969 v. Speedy Count)
            7 Sea Change (1972 v. Noble Victory)
              8 Appassionato (1977 v. Tamerlane)
                9 Allegro (1981 v. Arnie Almahurst)
                  0 Higher Love (1987 v. Joie De Vie)
                    1 Ms Vic (1995 v. Valley Victory)
                      2 Miss Possessed (2002 v. Self Possessed)

Das Pedigree Magic Tonight:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=magic+tonight