Ready Cash-Festival im Schwedischen Traber-Derby?
vom 25.08.2016

(jg) – Das diesjährige Svenskt Trav-Derby und die Svenskt Trav-Oaks scheinen nach den Eindrücken der Vorläufe zu einem Triumphzug für die Nachkommen des französischen Star-Vererbers Ready Cash zu werden.

Insgesamt drei der 12 Vorläufe sicherten sich Nachkommen von Ready Cash, je zwei Vorläufe sahen Vertreter von Muscle Hill und Ken Warkentin in Front. Mit sechs Starter ist Ready Cash für die beiden Finals am 4. September am chancenreichsten vertreten.

Klarer Favorit auf die Siegbörse in Höhe von zwei Millionen Schwedenkronen ist Ready Cashs Sohn Readly Express. Durch die verpasste Anmeldung zur „Premiechansningen“ könnten die Besitzer des Hengstes im unglücklichsten Fall eine Million Euro Preisgelder verpaßt haben. Bitter!

Die mutmaßlichen Gegner für Readly Express sollten aus den Quartieren Peter und Johan Untersteiner kommen, wo mit Isor Haleryd ein weiterer Ready Cash-Sohn bereit steht und mit Day or Night In ein Muscle Hill-Sohn auf seine Chance wartet. Mit Pasithea Face v. Muscle Hill qualifizierte sich die einzige Stute unter den Hengsten ebenfalls für das Finale. Die drei Herausforderer starten mit doppelter Gewinnchance.

Die Svenskt Trav Oaks sehen drei Ready Cash-Nachkommen am Start, darunter die Vorlaufsiegerin Darling Hornline. Interessant ist ein Blick auf die Abstammung der sechs Ready Cash-Nachkommen in den Derby-Finals. Vier stammen aus Müttern, deren Vaterlinie auf Valley Victory zurückführt. Die Ready Cash-Nachkommen im einzelnen:

Derby-Finalist Mutter Muttervater Hengstlinie der Mutter
Isor Haleryd (W) Velvet As Mr Vic Valley Victory
Readly Express Caddie Dream Viking Kronos Super Bowl
Gijon Centuria Supergill Super Bowl
Lady Cash (S) Com Racing Lady General November Valley Victory
Darling Hornline (S) Glory Best Muscles Yankee Valley Victory
Caresse (S) Stefani Hanover Muscles Yankee Valley Victory