Schwedische Derby-Vorläufe mit deutscher Beteiligung
vom 21.08.2018

(jg) – Schwedens beste vierjährige Traber treffen sich am Mittwoch in Jägersro, um die Finalisten für das mit mindestens 400.000 Euro, wahrscheinlich sogar mit 800.000 Euro dotierte Schwedische Traber-Derby zu ermitteln.

In den Startlisten der jeweils sechs Vorläufe für die Hengste und Wallache bzw. Stuten finden wir mehrere Pferde deutscher Herkunft.

Im zweiten Rennen der Tageskarte treten Franz Kleins On Vogue (Cantab Hall – Olly Lane) mit Conrad Lugauer von Startposition fünf und Mattie (Muscle Hill – Ebony) aus der Zucht von Günter Herz mit Jorma Kontio von der acht an. On Vogue besitzt mit 1:11,9 den besten Rekord aller Pferde dieses Vorlaufs.

Das dritte Rennen sieht Dennis Spangenberg hinter Stall Habos Jolie Coeur (Sam Bourbon – Jasmina) von Startposition drei am Start. Züchter der Stute ist Franz Klein. Für holländische Interessen startet Helena di Quattro (Un Mec d’Heripre – Outlook Kronos) mit Robbin Bakker im Sulky. Trainer ist Cees Kamminga, Züchter Stal Quattro Vof und Besitzer der Stute der Stall Hodij Coatings.

Im fünften Rennen trifft Gestüt Lasbeks Malory (Brioni – Orchidea November) mit Peter Ingves von Startposition drei auf den möglichen Derby-Favoriten Villiam.

Breidabliks Cognac im 7. Rennen stammt aus der deutschen Stute Wildgirl Boshoeve (Starchip Entrprise – Justy Boshoeve) und Sunwapta Goj im 8. Rennen aus der Mrs. Meyer-Lansky (Sugarcane Hanover – Beatex Ports).