Sebastian K zur Hanover Shoe Farm
vom 13.08.2015

(jg) – Hanover Shoe Farm-Manager Murray Brown gab am Tage des Hambletonians bekannt, dass Weltrekordler Sebastian K ab der kommenden Saison als Deckhengst auf Hanover Shoe Farm tätig sein wird.

Damit wird zum ersten Mal in der 90jährigen Geschichte der Farm ein in Europa geborener Hengst auf der größten und bekanntesten Standardbred-Farm Amerikas seinen Dienst aufnehmen.

Die Entscheidung für das züchterische Experiment mit Sebastian K dürfte sicherlich durch die Tatsache beeinflusst worden sein, dass Sebastian K zu ca. zwei Drittel amerikanisches Blut in seinen Adern führt und sowohl in seiner väterlichen wie mütterlichen Linie das Star’s Pride-Blut besitzt, das Hanover zur weltweit führenden Traberzuchtstätte gemacht hat.

Koreans Mutter Calmness stammt von dem Florestan-Sohn Robespierre aus der Super Bowl-Tochter Pavesca Hanover und ist somit 3x3 auf Star’s Pride ingezogen. Weiteres Star’s Pride-Blut findet man über Sebastian Ks Mutter Gabriella K, eine Tochter des Hambletonian-Siegers Probe v. Super Bowl. Ergänzt wird das Pedigree von Sebastian K durch das Blut von Fakir du Vivier, wie Star’s Pride ein Nachkomme der Peter the Great-Hengstlinie.

Am 22. August soll es auf Pocono Downs, an der Stätte von Sebastian Ks Weltrekordlaufs von 1:07,7, zu einer Abschiedszeremonie für Sebastian K kommen. Man darf gespannt sein, ob die amerikanischen Züchter das Experiment Sebastian K mit ihren besten Stuten unterstützen werden. Frühere Experimente mit Revenue oder Quel Veinard konnten keine Begeisterung auslösen.

Nachdenklich macht die Tatsache, dass frühere Stars von Ake Svanstedt wie Zoogin und Torvald Palema absolute Flops in der Zucht waren. Zoogin wurde abgekört und Torvald Palema findet man in schwedischen Statistiken mit der roten Laterne behaftet. Sebastian K ist, obwohl von Lutfi Kolgjini vorbereitet, erst vierjährig erstmals in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gelangt.