Southwind Frank in der Zucht
vom 03.11.2016

(jg) – Die Breeders Crown vergangenen Samstag war das letzte Rennen in der Karriere von Southwind Frank.

In Zukunft wird der Hengst eine Beschälerbox auf der Diamond Creek Farm in Pennsylvania beziehen. Seine Decktaxe wurde auf 10.000 Dollar bei lebendem Fohlen festgelegt.

Southwind Frank stammt aus dem dritten Jahrgang des kommenden US-Championbeschälers Muscle Hill. Seine Mutter ist die Cantab Hall-Tochter Flawless Lindy, diese ist eine Tochter der Clasicaly Designed v. Lindy Lane. Es steckt also viel Valley Victory-Blut (3x5x3) im Pedigree von Southwind Frank.

Mit einem Bankkonto von 1.950.887 Dollar ist Southwind Frank nicht der gewinnreichste Nachkomme seines Vaters. Auch sein Siegrekord von 1:09,7 reicht nicht aus, um zu den zehn schnellsten Nachkommen von Muscle Hill zu zählen. Trotzdem sind die Zuchterwartungen immens. Der Hengst endete in 24 seiner 26 Karrierestarts unter den ersten Drei und gewann im vergangenen Jahr u.a. die Breeders Crown, das Peter Haughton und das William Wellwood. Die wertvollsten Siege in diesem Jahr waren das Earl Beal und das Colonial.

Wir verweisen auf unseren Bericht v. 1.8. 2016 „Der Hambletonian-Favorit heißt Southwind Frank“ in der Rubrik „Zucht und Pedigree International“.

http://www.traber-news.com/article-14/items/der-hambletonian-favorit-heisst-southwind-frank.html