Time To Say Goodbye
vom 07.07.2016

(jg) – Dies ist der Name des 102. Siegers im Ungarischen Traber-Derby für vierjährige Pferde am vergangenen Wochenende in Budapest.

Nur wenig ist hierzulande bekannt über den Trabrennsport in Ungarn. Umso interessanter ist das Auffinden einiger Pferde deutscher Herkunft, die am vergangenen Sonntag im Kincsem Park am Start waren.

Im zweiten Rennen entdecken wir Laluna Comtesse, eine 7j. Daguet Rapide-Tochter aus der La Comtessa, und im achten Rennen den ehemaligen Breeders Crown-Sieger Grumetti v. Varenne a.d. Tabora.

Im Hauptrennen, dem Derby, besitzen drei Teilnehmer eine deutsche Mutter. Tamara Boss stammt von Wall Street Banker aus der Diamond Way-Tochter Top Crown As, Tengelic von Incredible Cole aus der Malhana Sascha-Tochter Malhana Serey, und Tücsök von Maximus Lindy aus der Astalavista v. Gus Lobell.

Über den ganzen Renntag verstreut finden wir weitere Produkte von ehemals in Deutschland stationierten Hengsten und Stuten. Zum Beispiel einen 3j. Gustav Diamant-Sohn a.d. Jasmin Diamant, einen 6j. Sholty Boko-Sohn a.d. Ukiya, einen 8j. Incredible Cole-Sohn a.d. Forest Sun, einen 6j. Wall Street Banker-Sohn a.d. Palmira, und viele Nachkommen aus Müttern des ehemals bei Heinrich Platvoet in Ascheberg stationierten Valley Guardian.