Der Jahrgang 2013 in Zahlen
vom 14.02.2016

(jg) – Bevor die ersten Dreijährigen in den nächsten Wochen aus ihren Winterquartieren zurückkehren werden, gibt Traber-News.com eine statistische Übersicht auf die Leistungen des Jahrgangs 2013 vergangenes Jahr in Deutschland.

Wir möchten vorab betonen, dass sich unsere Angaben ausschließlich auf in Deutschland erzielte Leistungen beziehen. Qualifikationen oder Renngewinne im Ausland blieben unberücksichtigt.

Qualifizierte Pferde
Insgesamt 89 im HVT-Geburtenregister eingetragene Pferde des Jahrgangs 2013 haben sich in der vergangenen Saison für den Rennbetrieb qualifiziert. Das sind 17 Prozent bei einem Jahrgang von 525 Fohlen. Wie erwähnt, nicht berücksichtigt sind Zweijährige, die sich in Schweden, Dänemark, Holland und Tschechien qualifizierten, aber auf einer deutschen Rennbahn kein Rennen bestritten haben. Das Verhältnis Hengste zu Stuten ist ausgeglichen. 45 Stuten stehen 44 Hengste gegenüber.

Gestartete Pferde
60 Pferde des Jahrgangs 2013 nahmen 2015 in Deutschland am Rennbetrieb teil. Es waren 31 Hengste und 29 Stuten. 42 kehrten mit einem Renngewinn in den Stall zurück. Das sind 70 Prozent. Sie gewannen insgesamt 195.108 Euro auf hiesigen Bahnen. Der Durchschnittsgewinn eines gestarteten Zweijährigen betrug 3.252 Euro in Deutschland.

Die 60 gestarteten Zweijährigen absolvierten 123 Starts in Deutschland, von denen Georgies Matador mit sechs Auftritten der Fleißigste war. 13 Rennen sahen ein zweijähriges Pferden als Sieger. Drei Pferden (Gamine Newport, Gilda Newport, Laurea LB) gelang ein Doppelerfolg, so dass zehn Zweijährige 2015 die Rennbahn als Sieger verließen.

Die Erfolgreichsten
Gewinnreichstes Pferd im Jahrgang war die Auktionsrennen-Siegerin Danedream mit 29.598 Euro Gewinne in Deutschland. Ihr folgen Jugend Preis-Sieger Laskari mit 25.744 Euro und die Winterfavoritin Gilda Newport mit 23.994 Euro Gewinne. Ebenfalls auf einen fünfstelligen Betrag kamen Oscar Nasad, Gamine Newport und Dreambreaker.

Vaterpferde
Mit acht Nachkommen stellte Love You 2015 das größte Kontingent qualifizierter Zweijähriger. Jedoch nur zwei seiner Söhne und Töchter nahmen am Rennbetrieb teil. Je vier gestartete Zweijährige stammen von Dream Vacation, Express Merett, Muscles Yankee, Offshore Dream und Pablo As. Dank seiner Tochter Danedream war Pablo As 2015 das gewinnreichste Vaterpferd des Jahrgangs 2013.

Sicherlich werden wir in den nächsten Wochen viele weitere junge Talente zu sehen bekommen. Freuen wir uns auf eine spannende Rennsaison 2016!