Karrieren deutscher Zuchtstuten im Ausland (Teil 2)
vom 22.09.2015

Dänemark

(jg) – Viele deutsche Traberstuten haben in den vergangenen Jahren den Weg ins Ausland gefunden. Nicht wenige haben in ihrer neuen Heimat bemerkenswerte Zuchtkarrieren erlebt.

Nachdem wir vergangene Woche einen Exkurs nach Schweden, Norwegen und Finnland unternommen hatten, möchten wir heute auf deutsche Zuchtstuten in der dänischen Traberzucht zu sprechen kommen. Es sind in jüngster Zeit acht Stuten gewesen, deren Produkte in europäischen Gruppe-Rennen einen Sieg davongetragen haben.

Osmose 5, 1:18,8 - 1.585 Euro, geb. 1994 v. Cheetah – Flora June
Die von Ingo Müller gezüchtete Osmose ist eigentlich nur ein “Leihprodukt” für die deutsche Traberzucht gewesen. Ihre Mutter Flora June war dänischer Herkunft.

Obwohl Osmose auf der Rennbahn sieglos blieb, brachte sie mit Keep On Flying 1:11,5 – 1.797.191 DaK v. SJ’s Photo für die dänische Traberzucht ein Klassepferd. Dreijährig gewann der Hengst in der Hand von Joakim Lövgren das Dansk Travkriterium (Gr 2) und war Dritter im Dansk Travderby (Gr 1).

Das Pedigree:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?trotter=614704&breed=warm

L’Amour Novermber 4, 1:14,7 – 15.454 Euro, geb. 1998 v. Supergill – Florida Dame
Für die dänische Traberzucht stellt die Importation dieser Stute ein Glücksfall dar. L’Amour November ist eine Vollschwester zur Breeders Crown-Siegerin Mon Amour November 1:14,4 – 55.170 Euro v. Supergill und Halbschwester zum Derby-Sieger General November 1:11,4 – 1.183.659 Euro v. Valley Victory. Ihre Mutter Florida Dame ist eine Vollschwester zum Hambletonian-Zweiten Florida Pro.

Sämtliche Nachkommen der L’Amour November stellten beste Rennklasse dar. Hervorzuheben sind der 2004 geborene Mega Vang 1:14,1 – 546.071 DaK v. Viking Kronos, ihr erstes Produkt, und Sieger im Dansk Travkriterium (Gr 2), die 2008 geborene Rasmine Vang 1:13,7 – 749.736 DaK v. Lindy Lane, Sieger im Jydsk 3-arings und Jydsk 4-arings Hoppe Grand-Prix (Gr 2), und der 2010 geborene Tango Vang 1:12,7 – 460.055 DaK v. Lindy Lane, Dritter im Dansk Travderby (Gr 1).

Das Pedigree:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=l%27amour+november

Tordis Carina 8, 1:14,7 – 111.462 Euro, geb. 1984 v. Ballon Rouge – Flotte Maid
Die von Werner Draak gezüchtete Tordis Carina kann auf eine lange und erfolgreiche Rennkarriere zurückblicken, u.a. auf einen Sieg im Königs Pilsener-Pokal 1989 in Dinslaken. In der Zucht brachte sie für Olaf Jürgen Schröder sieben Nachkommen in Deutschland, jedoch nur einer war von besserer Qualität.

Olaf Jürgen Schröder versuchte sein Glück in Dänemark. Ihr letztes Fohlen, der 2005 geborene Nimble 1:12,3 – 786.723 DaK v. Credit Winner, erhielt dänische Papiere. So ist Olaf Jürgen Schröder Züchter von Nimble, dessen größter Triumph der Sieg im Jydsk 4-arings Grand Prix (Gr 2) war.

Das Pedigree:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=tordis+carina

Lugana Bay 5, 1:17,8 – 9.954 Euro, geb. 1996 v. Giant Victory – Heather Nichole
Lugana Bay wurde von Gisela Riedel gezüchtet und ist eine Halbschwester zur Mutter der Breeders Crown-Siegerin Red Riding Hood 1:12,1 – 590.196 SeK v. Quite Easy aus der Mutterlinie von Elma. Gleich ihr erster Nachkomme in Dänemark war ein Volltreffer.

Der 2005 geborene Neo Smed 1:11,3 – 1.920.380 DaK v. SJ’s Photo war Zweiter im Dansk Travderby (Gr 1) und Sieger im Grand Circle 4 ars-Championat (Gr 2). In Schweden gewann der Hengst den Gotlandslöpning (200.000 SeK Siegbörse).

Das Pedigree:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=lugana+bay

Magna November 4, 1:16,2 – 11.400 Euro, geb. 1999 v. Supergill – Savvy Lobell
Eine weitere Stute aus dem November-Nachlass mit vorzüglichen Blutströmen war Magna November. Die Stute ist eine Halbschwester u.a. zu Jason November 1:13,0 – 81.440 Euro v. Reado, Force November 1:13,2 – 59.084 Euro v. Meadow Road, Gerd November 1:13,5 – 57.543 Euro v. Diamond Way und Ikarus November 1:13,3 – 50.720 Euro v. Reado.

In ihrer neuen Heimat Dänemark begann die Zuchtkarriere für Magna November verheißungsvoll. Ihr erstes Produkt war der dänische Meister von 2013 Open 1:10,8 – 1.408.200 DaK v. Sugarcane Hanover. Der Hengst war Zweiter im Dansk Travderby (Gr 1) und im Dansk Travkriterium (Gr 2).

Das Pedigree:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=magna+november

Nanuet’s Crown 4, 1:18,5 – 23.673 Euro, geb. 1991 v. Speedy Crown – Nanuet Hanover
Hervorragendes Blut führt auch Nanuet’s Crown in ihren Adern. Die von Bernd Zevens gezüchtete Stute ist eine Halbschwester zu Napoleon November 1:14,2 – 90.929 Euro v. Buvetier d’Aunou. Ihre Mutter Nanuet Hanover 1:12,7 – 141.954 Dollar v. Super Bowl ist eine Tochter der Noble Gal, die einst zu den besten Zuchtstuten der Hanover Shoe Farm zählte.

Nach erfolgreicher Rennlaufbahn wurde Nanuet’s Crown kurzfristig in der deutschen Traberzucht probiert, ohne nennenswerte Akzente setzen zu können. Das änderte sich mit ihrem ersten Nachkommen in Dänemark, den Ens Snapshot-Sohn Princeton 1:11,9 – 345.264 DaK. Ihr Meisterstück lieferte Nanuet’s Crown 2009 mit Stelton 1:11,5 – 2.323.448 DaK v. Dream Vacation. Seine bedeutendsten Erfolge feierte Stelton in Bjerke, wo der Wallach den Axel Jensens Minnelöp (Gr 2) und das Rikstoto Europamatch (Gr 2), vor Indigious, gewann. Des weiteren gewann Stelton die Gruppe 2-Rennen „The Ultimate 5“ und Grand Circle 4-ars Championat. Im Prix de Boissy-Saint-Leger (Gr 3) in Vincennes belegte Stelton einen zweiten Platz.

Das Pedigree:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=nanuet%27s+crown

Lady Magic 6, 1:14,6 – 10.609 Euro, geb. 1995 v. Shane Scottseth – Lady Rose
Die von Sophus Abel gezüchtete Lady Magic stand zuletzt im Besitz von Jani Lutz bevor die Stute durch Frank und Heiner Christiansen nach Dänemark vermittelt wurde. Die mit soliden Formen ausgewanderte Stute wurde in ihren neuen Heimat mit unterschiedlichen Hengsten gepaart. Ausgerechnet mit dem ansonsten wenig bekannten Hengst Archduke Kemp v. Express Ride gelang der Erfolg.

Der 2010 geborene Tripolini V P 1:11,8 – 624.214 DaK hatte seinen großen Moment, als er im Vorjahr als Außenseiter das Grand Circle 4-ars Championat (Gr 2) gewann. Erst kürtlich verbesserte der Wallach in Aby seine Rekordmarke auf 1:11,8 und agiert derzeit in Top-Form.

Das Pedigree:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?trotter=1914875&breed=warm

Golden Sunday, geb. 1999 v. Supergill – Prua Nilema
So wie Olaf Jürgen Schröder mit Tordis Carina ein bedeutsamer Zuchttreffer in Dänemark gelungen ist, so darf sich auch Jürgen Hanke als Züchter über ein dänisches Spitzenpferd freuen.

Seine Stute Golden Sunday, eine Tochter der italienischen Spitzenstute Prua Nilema v. Mack Lobell, brachte 2004 den im deutschen Gestütsbuch eingetragenen Cantab Hall de 1:11,6 – 85.243 Euro v. Cantab Hall. Die folgenden Produkte der ungeprüften Golden Sunday sind im dänischen Gestütsbuch registriert.

Ihr bestes Produkt ist ohne Zweifel Tycoon Conway Hall 1:10,5 – 1.488.837 DaK v. Conway Hall. Der Hengst wurde 2011 auf der Grand Prix-Sale in Hamburg präsentiert und ging für einen Spitzenpreis zurück. 2013 siegte der Hengst im Grand Circle 3-arings Championat und 2014 im Jydsk 4-arings Grand Prix (Gr 2). Im Axel Jensens Minnelöp (Gr 2) war er Zweiter.

Das Pedigree:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?trotter=505750&breed=warm

Mit einer Stute, die beim HVT als deutsch registriert geführt ist, möchten wir uns abschließend beschäftigen. Mit der Stute Outstanding, geb. 1987 v. Speed Merchant – Britt Buurholt, hätte uns der HVT beinahe auf das gefürchtete Glatteis geschickt. Diese bemerkenswerte Stute ist Mutter des dänischen Derby-Siegers Magic Sisa, des Derby-Zweiten Scirocco Sisa und weiterer Klassetraber.

Seltsam ist, dass der dänische Zuchtverband die Stute Outstanding“.“ mit einem Punkt am Ende ihres Namens führt. Das ist ungewöhnlich und unseres Wissens einmalig. Trotzdem glauben wir, dass Outstanding. (mit Punkt) eine dänische Stute ist, da sie sowohl beim HVT als auch in Dänemark mit einem dänischen Züchter notiert steht und ihre Mutter Britt Buurholt in keinem deutschen Gestütsbuch mit Nachkommen aufzufinden ist. Die gesamte Rennkarriere von Outstanding. (mit Punkt) fand unter dem Namen Outstanding (ohne Punkt) für die Farben von Niels Thomsen in Deutschland statt. Ihre Zuchtkarriere begann Outstanding (ohne Punkt) in Deutschland, u.a. mit so hervorragenden Nachkommen wie Springfield 1:11,6 – 277.339 Euro v. Niton und Greenfield 1:14,8 – 37.716 Euro v. Kano Comfort.

Keep On Flying 2002 H. v. SJ's Photo Osmose v. Cheetah
Mega Vang 2004 W. v. Viking Kronos L'Amour November v. Supergill
Rasmine Vang 2008 W. v. Lindy Lane L'Amour November v. Supergill
Tango Vang 2010 S. v. Lindy Lane L'Amour November v. Supergill
Nimble 2005 W. v. Credit Winner Tordis Carina v. Ballon Rouge
Neo Smed 2005 H. v. SJ's Photo Lugana Bay v. Giant Victory
Open 2006 H. v. Sugarcane Hanover Magna November v. Supergill
Stelton 2009 W. v. Dream Vacation Nanuet's Crown v. Speedy Crown
Tripolini V P 2010 W. v. Archduke Kemp Lady Magic v. Shane Scottseth
Tycoon Conway Hall 2010 H. v. Conway Hall Golden Sunday v. Supergill

In der kommenden Woche beschäftigen wir uns mit deutschen Stuten in der holländischen Traberzucht. Unter ihnen befindet sich eine Stute, die einen echten Eurocrack gebracht hat.