Paolo de Bellouet
vom 25.01.2017

(jg) – Mit 27 Bedeckungen war der 14jährige Paolo de Bellouet der meistbeschäftigte Traber-Deckhengst 2016 in Deutschland.

Mit dem nachfolgenden Bericht möchten wir Fakten aufzeigen, die sich ein Züchter ansonsten mühselig zusammensuchen müsste.

Die Aufstellung des Hengstes zum Deckpreis von 300 Euro hat kontroverse Diskussionen ausgelöst. Die wenigen Auftritte in Deutschland während der letzten Jahren waren desaströs. Sowohl mit seinem jetzigen Besitzer Günther Lühring als auch mit Vorbesitzer Guido Bobenrieth kam Paolo de Bellouet kaum einmal fehlerfrei über die Runden und ließ absolut nicht erahnen, dass der Hengst in seiner Heimat Frankreich ein Pferd mit besserem Können gewesen sein muss. Nachstehend die Rennlaufbahn von Paolo de Bellouet:

Alter Starts 1. 2. 3. Gewinne Rekord / Distanz
2j. 1 1 - - 5.500 Euro 1:19,5 / 2200 B
3j. 3 2 - - 21.500 Euro 1:16,3 / 2450 B
4j. 2 - - - 1.860 Euro 1:15,0 / 2100 A
5j. 13 8 1 - 98.760 Euro 1:13,9 / 2200 A
6j. 10 4 - 1 71.700 Euro 1:13,5 / 2925 B
7j. 14 1 1 - 18.000 Euro 1:15,2 / 2950 B
8j. 1 - - - - -
9j. 4 - - - - -
10j. 1 - - - - -
11j. 1 - - - - -
  50 16 2 1 217.320 Euro 1:13,5 / 2925 B

Wir sehen, dass Paolo de Bellouet ein frühreifer Traber war. Er befand sich von Beginn an in den Händen eines Spitzenprofessionals. Seine Lektionen erlernte der Hengst bei Fabrice Souloy, der fast während der gesamten Rennkarriere des Pferdes sein Trainer war.

Paolo de Bellouet qualifizierte sich zweijährig am 30. August 2005 in 1:19,1 in Caen. Fünfmal siegte der Hengst im Verlauf seiner Rennkarriere in Caen, dreimal in Cagnes sur mer, zweimal in Toulouse, und jeweils einmal in Beaumont de Lomage, Bordeaux, Cabourg, Chartres, Hyeres und Vincennes.

Seinen üppigsten Siegscheck errang Paolo de Bellouet am 15. Juli 2009 in Cagnes sur mer. Mit Christophe Martens im Sulky siegte der Hengst aus dem ersten Band in 1:13,5 über 2925 Meter. Es ist seine absolute Bestzeit.

Paolo de Bellouet war Seriensieger in Frankreich. Nicht nur seine ersten beiden Lebensstarts gestaltete der Hengst siegreich, mit fünf Jahren gelang Paolo de Bellouet sogar eine Serie von fünf Siegen in Folge, später mit sechs Jahren eine weitere Siegesserie von drei Siegen am Stück. Ein nicht alltägliches Ergebnis im französischen Trabrennsport.

Die Zuchtbuchordnung für den französischen Traber sieht eine Körung der Hengste vor. Die Anforderungen bezüglich Artkel 8 erfüllt Paolo de Bellouet nicht. Der Hengst war weder in einem Gruppe 1- oder Gruppe 2-Rennen siegreich oder platziert noch hat er im Laufe seiner Karriere sechsmal die geforderten Mindestdurchschnittszeiten erzielt. Auch seine hervorragende Verwandtschaft sowie andere Sonderbestimmungen hätten für eine Körerlaubnis nicht gereicht.

Vater: Kiwi
Wenden wir uns der Abstammung des Hengstes zu. Sein Vater Kiwi 1:11,2 – 823.433 Euro, geboren 1998, war klassischer Sieger in vielen Schlachten Europas, u.a. im Prix de Selection, Finlandia Ajo und im Europachampionat der Fünfjährigen. Die hochgesteckten Erwartungen als Sohn des vielfachen Champion-Vererbers Coktail Jet konnte er allerdings nur bedingt erfüllen. Seine bedeutendsten Nachkommen sind Quaro und Reve des Vallees, sowie seine Töchter Roxane du Vivier, Unshine Aimef und Via Josselyn. Als Stutenvater ist er bislang durch Bellissima France, Best Of Jets und Ciperla Mag aufgefallen.

Mutter: Quenavora
Paolo de Bellouets Mutter Quenavora, geboren 1982, weist für französische Verhältnisse eine exzellente Produktion auf. Sie ist Mutter von 14 Nachkommen, von denen elf am Rennbetrieb teilgenommen haben. Fünf ihrer Nachkommen gewannen mehr als 100.000 Euro, darunter die Top-Jahrgangspferde Mon Bellouet und Tolca de Bellouet. Während der klassische Sieger Mon Bellouet in der Zucht keine Bäume ausgerissen hat, ist sein Bruder Islero de Bellouet Vater des Spitzenkönners Uhlan de Val. Den Unterschied zwischen den beiden Brüdern macht gewiss der Champion Viking's Way als Vater. Quenavoras Tochter Vaunoise brachte mit Jag de Bellouet den zeitweise gewinnreichsten französischen Traber aller Zeiten. Quenavoras Produktion:

Nachkomme geb. Geschl. Vater Gewinne Rekord
Mon Bellouet 2000 Hengst Hello Jo 469.808 E 1:11,2
Tolca de Bellouet 2007 Stute Orlando Vici 356.170 E 1:11,6
Paolo de Bellouet 2003 Hengst Kiwi 217.320 E 1:13,5
Islero de Bellouet 1996 Hengst Viking's Way 156.694 E 1:14,3
    Vater von: Uhlan de Val 1.061.790 E 1:10,5
      Quilien d'Isques 593.080 E 1:12,2
Fokker de Bellouet 1993 Wallach Quito de Couronne 105.365 E 1:15,8
Caline de Bellouet 1990 Stute Myoto Barbes 82.582 E 1:15,8
    Mutter von: Quobernador 211.700 E 1:13,8
Orito de Bellouet 2002 Wallach Ginger Somolli 22.401 E 1:17,9
Lord de Bellouet 1999 Wallach Biesolo 21.289 E 1:18,1
Qualis de Bellouet 2004 Wallach Kerido du Donjon 13.560 E 1:17,5
Horn de Bellouet 1995 Wallach Big Prestige 5.031 E 1:21,9
Vaunoise 1987 Stute Nicos du Vivier 1.868 E 1:26,0
    Mutter von: Jag de Bellouet 4.223.699 E 1:09,9
      Lynx de Bellouet 810.770 E 1:11,8

Nun ist es an Paolo de Bellouet, die gebotenen Chancen zu nutzen.