Stutenfamilien aus der Welt des Trabersports
vom 27.04.2015

Kit by Pioneer

(jg) – Vor einigen Wochen machten wir unsere Leser mit der Familie von Banks vertraut, den Traber des Jahres 2014 in Deutschland. Heute möchten wir über den Quell des ersten Siegers der Dreijährigen-Zirkelserie 2015 sprechen, Flashback, ein Voll- bzw. Halbbruder zu den Derbysiegern Unforgettable und Expo Express.

Unforgettable, Expo Express und Flashback stammen aus der Familie der Kit by Pioneer. Stuten mit dem Namen Kit gab es zur Anfangszeit des amerikanischen Trabrennsports wie Sand am Meer. Das genaue Geburtsjahr unserer Kit liegt im Dunkel. Sie stammte von dem Vollbluthengst Pioneer und spielt in der amerikanischen Traberzucht eine nicht unwesentliche Rolle.

In Europa sind die Erfolge dieses Stammes allerdings bislang eher bescheiden gewesen. Neben unseren beiden Derbysiegern ist vor allem die schwedische Oaks-Siegerin Johannita (1997 v. Zoot Suit – Eastlander) hervorzuheben.

Bekanntheit erlangte die Familie der Kit by Pioneer erst mit der 1919 geborenen Mignon v. Lee Axworthy. Diese Stute ist fünf Generationen von Kit entfernt. Eine Ur-Enkelin Mignons ist die 1955 geborene Jewel Box v. Phonograph, Mutter des in Deutschland und Holland bekannten Star Rodney (1960 v. Rodney). Star Rodney siegte für die Farben der Familie Maarsen im Gladiatoren-Rennen 1965 und im Grote Prijs de Lage Landen 1966. Der Hengst wurde Vater des Jahrgangscracks Oranje (1968 a.d. Fionetta).

Weitaus erfolgreicher als die Nebenlinie zu Star Rodney führt der Weg über Mignons 1935 geborene Tochter Earl’s Princess Martha v. Protector. Diese Stute zählte mit einem Rekord von 3j. 1:15,6 zu den besten Trabern ihrer Zeit. Im Gestüt brachte sie 1944 Rodney (v. Spencer Scott), der wegen seines Kraft strotzenden Geläufs die Lokomotive genannt wurde, und Rodneys Vollbruder Egan Hanover, geb. 1945. Rodney belegte im Hambletonian 1947 einen zweiten Platz zu Hoot Mon und schrieb später als Vater zahlreicher US-Spitzentraber Geschichte. Rodney ist Ur-Großvater des Zuchtgiganten Speedy Crown. Egan Hanover war Dritter im Hambletonian, vermochte aber in der Zucht keine in Erinnerung bleibende Akzente setzen.

Für die Ausbreitung des Familienzweiges der Earl’s Princess Martha ist die 1946 geborene Nibble Hanover-Tochter Burma Hanover verantwortlich. Deren 1958 geborene Tochter Hoot Yankee v. Hoot Mon besaß zahlreiche Töchter, die weitreichende Spuren hinterließen.

Da ist zum einen die 1963 geborene Formal Yankee v. Hickory Pride, aus deren Linie die Oaks-Siegerin 2011 Bold And Fresh (v. SJ’s Caviar) stammt, zum anderen die 1965 geborene Brazen Yankee v. Hickory Pride, zu deren Familie die Hambletoniansieger Muscles Yankee (1995 v. Valley Victory) und Yankee Paco (1997 v. Balanced Image) zählen. Auch der eisenharte Plesac (1997 v. Armbro Charger) oder der frühreife Defiant Yankee (1978 v. Speedy Crown) führen auf Brazen Yankee zurück.

Die Dritte im Bunde der Hoot Yankee-Töchter, aber anders als ihre Geschwister nicht von Hickory Pride abstammend, sondern von dessen Halbbruder Hickory Smoke, ist die 1964 geborene Petite Yankee. Diese Stute bildet den Hauptquell der Familie der Kit, denn sie ist für eine wahre Armada von Klassetrabern im amerikanischen Trabrennsport verantwortlich.

Wir nennen u.a.: Rowdy Yankee (1975 v. Speedy Crown), Yankee Mama (1977 v. Speedy Crown), Smokin Yankee (1978 v. Speedy Crown), Federal Yankee (1991 v. Valley Victory), Yankee Mercury (1996 v. Sierra Kosmos), Yankee Douglas (1998 v. American Winner), Sunday Yankee (2000 v. Muscles Yankee), Rocky Balboa (2001 v. Muscles Yankee), Sand Vic (2001 v. Mr Vic), Reinvent (2002 v. Malabar Man), Yursa Hanover (2006 v. Windsong’s Legacy), Hes Spooky (2007 v. Cantab Hall), Pilgrims Taj (2007 v. Broadway Hall), Senor Glide (2007 v. Yankee Glide), Miss Sue V (2008 v. Credit Winner), Knows Nothing (2009 v. Kadabra), Fashion Athena (2010 v. Broadway Hall) und Perfect Alliance (2010 v. Credit Winner).

Insbesondere deutsche Züchter sind mit einer Reihe von Produkten dieser Familie außerordentlich gut gefahren. Die vom Chronisten eingeführte Lady Harrington (1983 v. Florida Pro – Misty Yankee) brachte für den Stall Selecta die Stuten-Gold-Pokal-Siegerin von 1996, Lady Baltic v. Baltic Speed. Für das Gestüt Lasbek brachte Somber Yankee (1980 v. Speedy Crown – Wistful Yankee) den Sieger im Dreijährigen Halali 2001, Thasos v. Chergon. Für die Zucht des Stalles November war Yankees Girl (1984 v. Speedy Count – Yankee Squaw) erfolgreich. Sie brachte mit Fresh November den Sieger im Bernhard Frahm-Rennen 1995.

Ein Mitglied aus der Familie der Kit by Pioneer ragt in der deutschen Traberzucht besonders heraus. Dies ist die 2000 von Arnold Mollema eingeführte Pine Chip-Tochter Pine Spirit (1998 a.d. Yankee Spirit), Mutter der Derby-Sieger Unforgettable v. Diamond Way und Expo Express v. Expo Bi und des Breeders Crown-Siegers Yankee Elmo v. Freiherr As. Ihr siebter Nachkomme ist Flashback (2012 v. Expo Bi), Sieger im Adbell Toddington Trial I 2015. Pine Spirits 2004 nach Defi d’Aunou geborene Tochter What a Spirit stellte mit Way Scott v. Diamond Way den Derby-Trostlauf-Sieger des Vorjahres. Was kann man von einer Zuchtstute mehr verlangen?

Pedigree Pine Spirit:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?trotter=611042&breed=warm

Die wichtigsten Nachkommen der Familie im Überblick:
1 Hoot Yankee 3, 2:11.4h (1958-Hoot Mon)
  2 Petite Yankee (1964-Hickory Smoke)
    3 Modern Yankee 2:04.1 (1969-Hickory Pride) Smokin Yankee 1978 Yankee Predator 1979
      4 Yankee Mama 3, 2:01.1f (1977-Speedy Crown)
        5 Yankee Tomboy 3, 2:00.3f (1986-Joie De Vie)
          6 Yankee Topaz 3, 1:56 (1998-Lindy Lane) Yursa Hanover 2006 Hes Spooky 2007
      4 Yankee Mommy 3, 2:01.3f (1984-Speedy Crown)
        5 Cindy Q (1996-American Winner) Sand Vic 2001
    3 Mod Yankee 2, 2:09.1f (1973-Hickory Pride)
      4 Spiffey Yankee 3, 2:00.1f (1985-Joie De Vie)
        5 Yankee Spirit 3, 1:57.4 (1992-Speedy Crown)
          6 Pine Spirit (1998-Pine Chip) Unforgettable 2002 Expo Express 2011
  2 Brazen Yankee 3, 2:04f (1965-Hickory Pride)
    3 Wondrous Yankee 3, 2:02.3 (1970-Speedy Scot)
      4 Brassy Yankee 3, Q2:07f (1976-Noble Victory)
        5 Astute Yankee 3, T1:58 (1988-Speed Bowl) Plesac 1997
    3 Wistful Yankee (1972-Noble Victory) Defiant Yankee 1978
      4 Maiden Yankee 3, 1:59.4f (1981-Speedy Crown) Muscles Yankee 1995
      4 Yankee Playgirl (1982-Speedy Crown) Yankee Paco 1997