Zwei Derby-Siegerinnen eingegangen
vom 15.02.2016

(jg) – Das Gestüt Alwin Schockemöhle meldet den Verlust der beiden Derby-Siegerinnen Sunset Lane und Tamia.

Die 1991 geborene Sunset Lane 2, 1:14,0 – 517.018 Euro von Diamond Way aus der Superior’s Spell war zwei- und dreijährig das Top-Pferd ihres Jahrgangs. Zweijährig siegte die Stute in vier Zuchtrennen. Im Gold-Pokal trabte Sunset Lane mit 1:14,0 Europarekord. 1994 sicherte sie sich für die Farben ihres Züchters Alwin Schockmöhle und Gerd Schuster mit Wim Paal im Sulky u.a. die Sieglorbeeren im Derby.

Im Gestüt hinterließ Sunset Lane 13 Nachkommen, von denen aber keiner an die Klasse seiner Mutter heranreichte. Am ehesten vielleicht noch ihr 2002 geborener Sohn Superior As v. Pine Chip, der den größten Teil seiner Rennlaufbahn in Schweden absolvierte und auf umgerechnet 100.000 Euro Gewinne kam. Mit Sunset Lanes Tochter Sunshine Lane v. Cantab Hall züchtet Alwin Schockemöhles Tochter Vanessa.

Große Freude hatte Alwin Schockemöhle auch an der italienischen Oaks-Siegerin Tamia 3, 1:14,2 – 176.597 Euro, geboren 1993 von Quick Pay aus der Lamia Lb. Tamia gewann in der Hand von Pietro Gubellini bzw. Wim Paal überdies noch zweimal den Premio delle Aste und war Zweite in der Stutenabteilung des Nazionale.

Auch Tamia brachte 13 Fohlen zur Welt. Ihre besten Produkte waren ihre ersten Nachkommen Camargue 3, 1:14,5 – 105.760 v. Supergill Euro und December 1:13,4 – 159.923 Euro v. Diamond Way. Camargue gewann zweijährig die Stutenabteilung des Allevatori in Rom.